Die Jahn-, Wein- und Sektstadt Freyburg präsentiert sich seit 1999 als "Staatlich anerkannter Erholungsort".

Freyburg, die Perle im Unstruttal darf sich seit 1999 neben der Bezeichnung "Jahn-, Wein- und Sektstadt" auch "Staatlich anerkannter Erholungsort" nennen.
Dieser Status wurde unserer Stadt zum Jahresende 1998 entsprechend der Kurortverordnung des Landes Sachsen-Anhalt verliehen.

1000jährige Weinbautradition im Unstruttal ist mit Freyburg, dem Zentrum des nördlichsten Weinanbaugebietes in Europa verbunden.

Malerische Weinterrassen, die Orchideenflora auf den Muschelkalkhängen, die bewaldete Hügellandschaft und das Flusstal der Unstrut mit der sich einschmiegenden Winzerstadt in das Tal unterhalb der Neuenburg, prägen das untere Unstruttal als landschaftliches Kleinod.

Freyburg liegt an der Straße der Romanik mit der berühmten Doppelkapelle. Der denkmalgeschützte Lichthof der Rotkäppchen-Sektkellerei hat sich zum Kulturzentrum in Sachsen-Anhalt-Süd entwickelt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr

Udo Mänicke
Bürgermeister


LEADER-Förderung 2014-2020
Der Burgenlandkreis hat sich in Zusammenarbeit mit dem Saalekreis am Aufruf zur Beteiligung am CLLD/LEADER-Landeswettbewerb 2014-2020 beteiligt und konnte im August 2015 erfolgreich die Urkunde zur Zulassung der Lokalen Aktionsgruppe Naturpark Saale-Unstrut-Triasland in Empfang nehmen. Es wurde eine Lokale Entwicklungsstrategie (LES) mit einzelnen wichtigen Handlungsfeldern der Region entwickelt, welche die Grundlage für eine mögliche LEADER-Förderung ist. Interessenten können sich mittels eines Projektbogens für ihre geplante Maßnahme um LEADER-Förderung bis zum 1. Juli eines Jahres bewerben.

Projektdatenbogen SUT hier direkt herunterladen.

Haben Sie Fragen zur LEADER-Förderung?

Wenden Sie sich bitte an:

LEADER-Management der LAG Naturpark Saale-Unstrut-Triasland
Frau Dipl.-Ing. (FH) Steffi Einecke und Frau Antje Rockstroh
Tel. 034465/239987; E-Mail: mail@finneplan-einecke.de
Internet: www.leader-saale-unstrut-elster.de